.
über 500 Ausflugsmöglichkeiten auf einen Blick

Oldtimertreffen in Zug

 
 
 
 

Hotels in der Schweiz, Deutschland und Österreich

Übernachtungsmöglichkeiten in Rust

Übernachtungsmöglichkeiten rund ums Legoland

Alles um Ihren Event

Schloss Greifensee

Um 1100 durch die Herren von Rapperswil erbaut und 1369 an die Grafen von Toggenburg verkauft. 1402 gelangte die Burg an die Zürcher, die den Wirtschaftlichen Aufschwung des Städtchens verhinderten. Im alten Zürichkrieg 1444, durch die Eidgenossen zerstört. Die Eidgenossen griffen von der Stadtseite her an, wurden aber durch die 4 bis 4.5mm dicken Mauern und den Burggraben aufgehalten. Die Angreiffer gruben sich 14 Tage lang unter der Erde und dem Felsen bis unter die Mauer hindurch, die sie dann mit Holz abstützten. Nachdem sie drohten die untergrabene Mauer zum einstürzen zu bringen, gab die Besatzung der Burg auf.

Danach geschah eine der unrühmlichsten taten der Eidgenossen: Die ganze Besatzung wurde hingerichtet. Anschliessend wurde die Stadt Zürich belagert. Zuerst als Steinbruch benutzt, wurde die Burg 1520 wieder aufgebaut. Danach wurde sie als Vogteisitz bis 1798 genutzt. 
Wohnturm mit bis zu 4.5 m starken Mauern und Ringgraben auf der Städtchenseite. Ursprünglich kam der See bis an den Burgfelsen heran. Gut zu erkennen sind die Mauern die 1520 beim Wiederaufbau ergänzt wurden (Verputz). Die heutige Gestalt geht vorwiegend auf diese Zeit zurück.
Heute kann das Schloss von der Öffentlichkeit für Tagungen, Seminare uns spezielle Events wie Hochzeitsaperos oder kulturelle Anlässe genutzt werden. 
Situationsplan und weitere Besucherinformationen entnehmen Sie der Homepage: www.schlossgreifensee.ch
Viel Spass und ein tolles Erlebnis wünscht Ihnen InfoZentralschweiz.ch

 

mail@infozentralschweiz.ch
 
 
 

Monatliches Oldtimertreffen in Zug

    

Google

Fahrplan

Routenplaner

Sprachübersetzer
Telefonverzeichnis
Fernsehprogramm
Meteo

Sonntagsverkauf

Marktkalender